2008-04-15-17.jpg2008-04-15-20.jpgEin mit 17,6 Tonnen Rinderviertel und -Hälften beladener italienischer LKW kippte am frühen Dienstag Nachmittag im Kreisverkehr Haag-Süd auf der B15 um. Die frei-hängenden Rinderhälften haben sich im Kreisel aufgeschaukelt und so wieder einmal einen Fleisch-Laster umgeworfen. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Alarmiert wurden wir um 14.00 Uhr. Da der angeforderte Kühllastwagen erst um 17.00 Uhr aus Salzburg eintraf und ein Teil der vorhandenen Kräfte den Verkehr der B15 regeln musste, wurden die Feuerwehren Almannsau, Winden, Rechtmehring, sowie das THW zur Unterstützung nachalarmiert. Die Firma Unterhaselberger stellte zwei Gabelstapler und einen Kran-LKW zum Umladen der Ware und Bergen des verunglückten LKW´s. Nach Bergung des Lasters und Beiseitigung der Fahrbahnverunreinigung wurde um 21.30 Uhr die B15 wieder für den Verkehr freigegeben.

Zur Bildergaliere [Klick]