der verunfallte FordVermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit oder Alkohol schleuderte ein PKW frontal in einen entgegekommenden LKW auf der Bundesstraße 12 höhe Oberndorf. Der PKW wurde durch den Aufprall in den Straßengragen geschleudert, der LKW-Fahrer konnte sein Gespann - ohne es umzuwerfen - die Böschung hinab auf den angrenzenden Wirtschaftsweg lenken. Der Ford-Fahrer wurde schwer verletzt und mit dem Rettungsdienst aus seinem PKW geborgen und an den Rettungswagen übergeben. Die stark von weit verstreuten Unfallteilen verschmutzte Fahrbahn wurde von uns gereinigt. An beiden beteiligten Fahrzeugen traten unfallbedingt auch erhebliche Mengen an Flüssigkeiten aus, welche von einer externen Firma von der Straßenmeisterei mit dem georderten Öl-Sauger beseitigt wurden. Der Verkehr wurde Anfangs beidseitig über Gassen und später nur noch einseitig Richtung München umgeleitet, bis die Unfallstelle wieder freigegeben wurde.