thumb_2011-08-03-01Vermutlich durch eine durchgeschmorte 3-Fach-Steckerleiste kam es am Dienstag Nachmittag auf einem Anwesen in Furth im ersten Stock zu einem Schwelbrand. Beim Eintreffen der Feuerwehren war das Zimmer bereits stark verraucht. Um das Gebäude vor weiterer Verrauchung zu schützen, wurde an der Zimmertür ein Rauchschutzvorhang angebracht und zwei Lüfter eingesetzt. Unter Einsatz von Steckleitern wurde der Löschangriff von aussen über den Balkon durchgeführt. Anschließend wurde das Zimmer geräumt und weiter belüftet.