2013-05-18_VU_B12_002Am Samstag in der Nacht wurden wir gegen 3 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B12 auf Höhe Rainbach mit eingeklemmter Person alarmiert. Durch ein misslungenes Überholmanövers eines VW-Busses, welcher Frontal in einen entgegen kommenden LKW prallte, ereignete sich in Folge ein weiterer Auffahrunfall. Der VW-Busfahrer geriet durch die Kollision ins schleudern und prallte an der Böschung gegen einen Baum. Der LKW-Fahrer des ersten Aufpralls wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt. Mittels Spreizer, Rettungsschere, Rettungszylinder und Rettungsplattform konnte der Fahrer befreit werden. Der erste aufgefahrene LKW-Fahrer, sowie der VW Bus Fahrer konnten sich selbst aus ihren Fahrzeugen befreien. An diesem LKW lief eine große Menge Betriebsstoffe aus, die mittels Ölbinder gebunden wurden. Am dritten aufgefahrenen LKW wurde durch den Anprall nur die Windschutzscheibe zerstört. Da zur Ermittlung des Unfallhergangs ein Gutachter hinzugezogen werden musste, wurde für den gesamten Zeitraum eine Umleitung eingerichtet. Das Straßenbauamt Ampfing übernahm nach dem Eintreffen an der Unfallstelle die Ausschilderung der Umleitung und nach der Bergung der Unfallfahrzeuge die Sicherung der Straßenbankettes. Nach der Bergung der Fahrzeug wurde die Unfallstelle gesäubert und die Fahrbahn mittels Spezialmaschine gereinigt. Weitere Fotos gibt in unserer Bildergalerie.