3 Liter krug von der Brauerei Fletzinger, Wasserburgv.l. Thomas Sax, Stefan Hangl (Kdt. & KBM Wasserburg), Alois Kern (Vorstand FF Haag)Am Gründonnerstag veranstaltete die Feuerwehr einen Starkbier - Stammtisch. Gereicht wurden Brezen, Obatzda und Emmentaler Streifen. Nach einer kleinen Ansprache unseres Kommandanten, nahm der Abend seinen illusteren Lauf. Wir freuten uns über den Besuch der Kameraden aus Winden und Wasserburg. Unsere langjährigen Freunde aus Wasserburg unter Kommandant Stefan Hangel ließen es sich nicht nehmen uns einen ansehnlichen 3 Liter Krug der Brauerei Flezinger aus Wasserbug zu schenken. Der Krug wird sicherlich zur Verschönerung unseres Stüberls beitragen. Hier nochmal ein herzliches Dankeschön für das Kommen und die geselligen Stunden an unsere Kameraden aus Wasserburg und Winden.


Hier finden Sie den Jahresbericht 2007 als PDF-Dokument zum lesen und drucken.


jb2007.jpg



 

Auch heuer veranstaltete der TSV Haag sein alljährliches Stockschützen-Vereinsturnier um den Bürgermeister-Dumbs-Pokal, bei dem 21 Teams aus den Haager Vereinen teilnahmen. Dieses Jahr waren wir nicht nur mit unserer Stamm-Mannschaft um Georg Thums, Robert Kinzel, Rudi Neumann und Heiko Drasdo (für Jürgen Bonk - verletzungsbedingt nicht dabei), sondern auch mit einer zweiten Mannschaft vertreten. 'Feuerwehr Haag 2' belegte mit Peter Reich, Manuel Müller, Josef Einberger und Philipp Buresch den 15. Platz. Unsere wettkampf-erfahrene Truppe wurde 11. Den ersten Platz sicherten sich verdient vier Vertreter des 'Arbeiterkrankenunterstützungsverein'
 Sample Image

Die ersten Bilder vom Hallenfest 2007 sind jetzt in unserer Galerie! Weitere Bilder folgen! Wir bedanken uns bei allen Besuchern aus dem Haager Land und Umgebung! Ein besonders herzlicher Dank gilt auch allen Helferinenn und Helfer, die teilweise weit über 24 Stunden durchgearbeitet haben.

zur Galerie

Bier AnstichIm weißblau dekorierten Gerätehaus lud die Feuerwehr nach drei Jahren Pause wieder zum Starkbierfest. Eine Fastenrede, ein Sommermärchen und ein Singspiel waren die drei Höhepunkte, für die das Publikum reichlich Applaus spendete. Vorstand Alois Kern schickte es vorweg: Die Akteure hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um den Gästen einen zünftigen Abend zu garantieren. Sein Dank galt den «Paten der Fässer» Ulrich Beer, Klaus Mühlbauer und Karl Hess. Die Ehre des offiziellen Anstichs wurde Zweitem Bürgermeister Winfried Weiß und Nik Lohmaier, Bräu z'Loh, überantwortet. In Kutte marschierte Bruder Stefanus Reger ein,Bruder Stefanus um den obligatorischen Salvator-Trinkspruch anzubringen.  Seine Fastenrede würzte er nicht nur mit Seitenhieben auf die Kommunalpolitik und die interne Feuerwehrfamilie, sondern auch mit 14-maliger Aufforderung der Salvatorgemeinde zum Prost - die nicht alle Gäste konsequent nachvollziehen mochten. Den Haager Gemeinderat verglich er mit einer Bananenrepublik: Kosenamen fliegen hin und her. Das Gremium habe nicht mitbekommen, dass eine neue Standesbeamtin eingestellt worden sei. Stefan Högenauer zähle die Schlaglöcher von Haags Straßen, um einen Bekanntheitsgrad zu erreichen und auch einmal Bürgermeister zu werden. [...]  (Quelle: OVB-Online - Ludwig Meindl)

Hier finden Sie den Jahresbericht 2006 als PDF-Dokument zum lesen und drucken.


Jahresbericht 2006 als PDF