P1050136Am vergangenen Montag stand der alljährliche Besuch der dritten Klassen der Haager Grundschule auf dem Programm. Kameraden unserer Wehr führten die interessierten Kids durchs Gerätehaus, führten technisches Gerät und Ausrüstung vor und stellten sich den vielen neugierigen Fragen. Auch unser Feuerwehrfilm, in welchem der Ablauf und das Vorgehen bei einem Verkehrsunfall realistisch nachgestellt wurde von den Kleinen mit Begeisterung verfolgt. Fotos gibt's hier in unsere Bildergalerie.

 

2014-07-23-01Am vergangenen Mittwoch legten zwei Gruppen erfolgreich das "Leistungsabzeichen Wasser" ab. Nach Auslosung der Aufgaben und Zusatzfragen sowie Ausfüllen des Fragebogens wurde die Fähigkeit des Knotenbindens geprüft. Im Anschluss wurde der Aufbau des Löschangriffs durchgeführt, hierfür hatten die Prüflinge 300 Sekunden Zeit. Letzter Teil der Abnahme war Saugschlauchkuppeln - Maschinist, Wassertrupp und Schlauchtrupp mussten in 100 Sekunden mit A-Schläuchen eine theoretische Wasser-Entnahmestelle aufbauen, welche nach Fertigstellung den Eingangsdruck für 120 Sekunden mit +/- 0,1 bar halten muss. Alle Aufgaben wurden gemeistert, jeder Prüfling konnte am Ende sein neues Abzeichen entgegen nehmen.

Impressionen gibt es in unserer Bildergalerie.

2014-04-26-01Wie können Unfallopfer schnell, sicher und schonend aus einem Unfallfahrzeug befreit werden? - so lautete das Motto am THL – Schulungstag in Haag. Dieser Schulungstag wird von der Kreisbrandinspektion Mühldorf unter Federführung vom KBR Harry Lechertshuber und KBM Herbert Rutter, sowie Ausbildern der FF Haag angeboten. Ingesamt nahmen 18 Teilnehmer aus 8 Feuerwehren teil. In einem theoretischen Teil wurde den Teilnehmern die Problematik von neuen Fahrzeugtechnologien erläutert. Das ein geordnetes Vorgehen mit standardisierten Regeln und Vorgaben den Ablauf erheblich erleichtert wurde in der Unterrichtseinheit „Grundlagen eines THL – Einsatzes“ den Schulungsteilnehmern dargestellt. Anschließend konnten einige Hilfsmittel und nützliche Gegenstände ausprobiert werden, die einen THL –Einsatz erleichtern können. Mit den Vorgehen in „Zeitlupen Tempo“ wurde der praktische Teil eingeleiten und es mußte ein erste Szenario abgearbeitet werden. Hierbei sollte nochmal der vorher besprochene Ablauf in Ruhe trainiert werden. Nach der Mittagspause wurde es ernst, so mußten die Teilnehmer an zwei sehr authentisch nachgestellten Unfallzenarien das bisher gelernte umsetzen und eine verletzte Person aus dem Fahrzeug befreien. Zwischendurch wurden Schnitttechniken und Vorgehensweisen besprochen und beübt. In einer Aussprache zum Schluss des Ausbildungstages konnte von allen Beteiligten, sowohl der Ausbilder, den Teilnehmern und von Seiten der Kreisbrandinspektion ein positives Resümee gezogen werden.

 

Fotos vom THL-Tag gibt's hier.

 

2014-04-11Nach einigen Jahren ohne Durchführung des Wasser-Leistungsabzeichen war es am Freitag den 11. April wieder soweit - zwei Gruppen traten zur Leistungsprüfung an. Nach Auslosung der Aufgaben und Zusatzfragen sowie Ausfüllen des Fragebogens wurde die Fähigkeit des Knotenbindens geprüft. Im Anschluss wurde der Aufbau des Löschangriffs durchgeführt, hierfür hatten die Prüflinge 300 Sekunden Zeit. Letzter Teil der Abnahme war Saugschlauchkuppeln - Maschinist, Wassertrupp und Schlauchtrupp mussten in 100 Sekunden mit A-Schläuchen eine theoretische Wasser-Entnahmestelle aufbauen, welche nach Fertigstellung den Eingangsdruck für 120 Sekunden mit +/- 0,1 bar halten muss. Alle Aufgaben wurden gemeistert, jeder Prüfling konnte am Ende sein neues Abzeichen entgegen nehmen.

2013-10-26-THL-Tag-Haag_30Am vergangenen Samstag hielten wir die zweiten THL-Fortbildung auf Landkreisebene bei uns am Gerätehaus ab. Angemeldet hatten sich Vertreter der Feuerwehren Gars am Inn, Erharting, Buchbach, Kraiburg am Inn, Waldkraiburg, Ramsau, Reichertsheim, Heldenstein und Ebing. Der Tag begann um 8 Uhr mit dem theoretischen Teil, Klärung der Notwendigkeiten und Grundlagenvermittlung der technischen Hilfeleistung. Vor der Mittagspause wurden die spezifischen Werkzeuge, Hilfsmittel und Ausrüstungsgegenstände besprochen und ein komplettes Szenario durchgespielt. Der Nachmittag startete mit einer weiteren Darstellung eines fiktiven Verkehrsunfalls und der Anwendung des bereits gelernten. Gegen 15 Uhr beendete die allgemeine Nachbesprechung den Ausbildungstag in Haag. KBM Herbert Rutter und KBI Franz Oberpaul überreichten am Schluss die Teilnehmerurkunden und bedankten sich beim Team der Haager Wehr.

Wir hoffen dass alle Teilnehmer nützliche Tips und Tricks mitnehmen konnten und dies zu Hause in den Wehren in der Praxis umsetzen können.

Fotos vom THL-Tag gibt's in unserer Bildergalerie oder hier.

Info für die Teilnehmer: wir laden alle Bilder noch auf einen Webserver, der Link zum downloaden folgt per eMail.

meggen13_2808infothl1Am 27. September ist eine Gruppe der Feuerwehr Haag i.OB nach Meggenhofen (AT) aufgebrochen, um dort an den dort stattfindenden THL-Aktionstagen teilzunehmen.

Bei dieser Ausbildungsveranstaltung auf dem Sektor der „Technischen Hilfe Leistung nach Verkehrsunfällen“ traten insgesamt 28 Teams zu je sechs Personen aus ganz Europa an. Von diesen Teams traten 17 aus Österreich, 4 aus Tirol, fünf aus Deutschland, eine aus Spanien und zwei Internationale Mannschaft – bestehend aus Engländern, Luxemburgern, Bayern und Österreichern, an. Jedes Team musste dabei ein zuvor geheim gehaltenes Unfallszenario in einem gewissen Zeitfenster abarbeiten.

TRT_Meggenhofen_031Ziel dieser internationalen Ausbildungsveranstaltung ist der gegenseitige Lerneffekt und der Erfahrungsaustausch von Feuerwehren, die bei Einsätzen mit dem Schwerpunkt technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen gefordert sind. Besonderer Wert wird auf eine „patientenschonende Rettung“ gelegt, die vorgegebene Zeit von 20 Minuten ist nur sekundär.

2013-07-14-001Anlässlich des 35. Jubiläums unserer Jugendfeuerwehr hielten wir am vergangenen Sonntag eine Löschwasser-Suchwanderung ab. Auf einer ausgeklügelten Route, mit Start und Ziel am Feuerwehrgerätehaus gab es einige Aufgaben zu lösen. Die 36 gemeldeten Teams aus dem Landkreis, sowie von unserer Partnerwehr aus Haag am Hausruck machten sich ab 8 Uhr früh auf den Weg der 4 km langen Strecke. Die Punkte-Aufgaben erstreckten sich von Hufeisenwerfen, Stockschießen, Erste Hilfe und Basketball über Knoten und Stiche oder auch einfaches Schlauch-Auswerfen. Sogar der Mitbegründer der Haager Jugendfeuerwehr Ernst Noller betreute eine Station der Suchwanderung.

Am Ende belegte das Team unserer Partnerwehr überraschend den dritten Platz, den zweiten Rang machte die Mannschaft aus Au am Inn (III). Mit knappen Punktvorsprung sicherte sich das Team der JF Mettenheim (III) den ersten Platz. Zur Siegerehrung sprachen Landrat Georg Huber und Kreisbrandrat Karl Neulinger ihre Grußworte. Auch amtierender Bürgermeister Dumbs gratulierte zum Jubiläum und wünschte viel Glück für die Zukunft. Kreisjugendwart Michael Matschi lobte das Gelingen der Veranstaltung.

Fotos gibt's hier   (FF-Haag und Willi Sagmeister)

2013-07-12_BSE_RS_009Am 12. Juli hielten wir wieder unsere jährliche Brandschutzerziehung in der Haager Realschule ab. Den anwesenden Schülern und Lehrkräften wurde das richtige Verhalten in Notsituationen und die von unterschiedlichsten Brandarten ausgehenden Gefahren vermittelt. Richtig spannend wurde es dann als die Teilnehmer selbst das richtige Löschen per Feuerlöscher und Branddecke üben konnten.

Am selben Tag nachmittags gab es für die Erzieherinnen des Kindergarten am Schachenwald und vom FAM-Zentrum ein Sondertraining von uns. Auch hier wurde der richtige Umgang mit dem Feuerlöscher geübt, sowie der sichere Umgang mit einer Löschdecke. Zur Veranschaulichung des erhöhten Brandrisikos wurde noch ein trockener Christbaum entfacht.

Fotos vom Freitag in der Realschule gibt's hier.

thumb_2013-07-10_KiGa_007Am vergangenen Mittwoch stand der alljährliche Besuch der dritten Klassen der Haager Grundschule auf dem Programm. Kameraden unserer Wehr führten die interessierten Kids durchs Gerätehaus, führten technisches Gerät und Ausrüstung vor und stellten sich den vielen neugierigen Fragen. Auch unser Feuerwehrfilm, in welchem der Ablauf und das Vorgehen bei einem Verkehrsunfall realistisch nachgestellt wurde von den Kleinen mit Begeisterung verfolgt. Fotos gibt's hier in unsere Bildergalerie.

THL-Tag_Haag_0005Die erste Technische Hilfeleistungs–Fortbildung im Landkreis Mühldorf wurde am Samstag den, 13.04.2013 bei der FF Haag i.OB abgehalten. Mit 18 Teilnehmern aus den Feuerwehren Altmühldorf, Erharting,Gars, Heldenstein, Mössling und Rattenkirchen wurden am Vormittag zwei theoretische Stunden zur Auffrischung des Wissens abgehalten. Im ersten Teil wurde besonders auf die Ordnung des Raumes und die Gliederung der Mannschaft eingegangen. Verschiedene Lösungsansätze und Problematiken mit den neuen Fahrzeugtechnologien wurden  im zweiten Unterricht aufgezeigt. Den Teilnehmern wurden ferner verschiedene zusätzliche Hilfsmittel, die sich bei der FF Haag schon seit längeren bei Verkehrsunfällen bewähren, vorgeführt.

Nach einer kurzen Mittagspause durften die Teilnehmer ihr Wissen in die Praxis umsetzen und ein gestelltes Szenario in Zeitlupentempo abarbeiten. Die Ausbilder aus den Reihen der FF Haag gaben zwischen durch immer Tipps und Tricks oder zeigten weitere Lösungswege auf, damit ein Patient sicher und schonend aus einem Fahrzeug befreit werden kann. Aus einem auf der Fahrerseite liegenden Fahrzeug, welches zwischen einem anderem Pkw und einer Betonröhre eingeklemmt war, galt es eine Person zu befreien. Um das Ganze noch etwas zu verschärfen durchbohrte eine Leitschiene das Unfallfahrzeug. Die  motivierten Teilnehmer meisterten nach dem erstem „Staunen“ durch den Anblick der aussergewöhnlichen Lage die gestellte Situation in einer sehr guten Zeit und setzten ihr erlerntes Wissen gleich in die Tat um.

Die  Überreichung der Teilnehmerurkunden nahm KBR Karl Neulinger vor und informierte sich über den Ablauf des Schulungstages. Uns freut es sehr dass die Ausrichtung der THL–Ausbildung allgemein als sehr gelungen bezeichnet wurde. KBM Herbert Rutter bedankte sich bei der Haager Feuerwehr für das bereitgestellte Gerät, sowie bei den Ausbildern zur bestens vorbereiteten Veranstaltung.

Fotos von der THL-Fortbildung gibts in unserer Galerie.

THL_Scheidl_Haag_0006Anlässlich einer Ausstellung des örtlichen Opel-AutoCenters hielten wir eine kleine THL-Vorführung im Innenhof ab. Angenommen wurde ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Fahrzeug, die es patientenschonend zu befreien galt. Den anwesenden Zuschauern wurde jeder Schritt von unserem Kommandanten erläutert. Wir wählten zur rückenschonenden Rettung die große Seitenöffnung, zwecks Demonstration weiterer Möglichkeiten und der größeren Öffnung wurde das Dach teilweise angehoben. Nach einigen Minuten war der 'verletzte' Kamerad sicher befreit.

Fotos gibt's wie gewohnt in unserer Bildergalerie.