Nicht nur in der Feuerwehr sind wir „Kammeraden“, nein auch privat verstehen wir uns gut. In der Feuerwehr kann man viele gute Freunde finden mit den man auch einiges in der Freizeit machen kann.


Nicht nur unserem Dienstag – an dem das Haus die meiste Zeit im Jahr von uns Jugendfeuerwehr´lern besetzt ist ;) – sondern auch an anderen Tagen unter der Woche oder am Wochenende ist immer etwas los bei uns. Egal ob wir uns treffen zum Karten spielen, zum Auto waschen, zum Kickern oder einfach nur zum Ratschen, jeder ist immer Herzlich Willkommen.
Durch solche Abende haben wir gemeinsam schon sehr viel erlebt und uns auch besser kennen gelernt.


Datum: 03.11.2018

 

Jugendliche: 21

Ausbilder: 3

 

Bericht: 

Endlich ist es so weit, der Wissenstest war nun da. Das Thema "Fahrzeugkunde" wurde heute von den verschiedenen Ausbilder in der Fahrzeughalle der Feuerwehr Waldkraiburg abgenommen. Insgesamt nahm die Freiwillige Feuerwehr Haag in Oberbayern mit 21 Jugendlichen teil. Leider konnten nicht alle Jugendliche der FF Haag teilnehmen, da einige verhindert waren auf Grund der Ferien und Urlaubszeit. Alle Anwesenden haben mit sehr guten Erfolg bestanden. 

 

Folgende Stufen wurden abgelegt:

8 x Stufe 1 (Bronze)

1 x Stufe 2 (Silber)

6 x Stufe 3 (Gold) 

2 x Stufe 4 (Gold/Blau)

1 x Stufe 5 (Gold/Grün)

2 x Stufe 6  (Gold/Rot)

1 x Stufe 7  (Urkunde) 

Datum: 26.04.2018

Jugendliche: 12

Ausbilder: 2

 

Bericht:

Heute ist es endlich soweit. Nach wochenlanger Übungphasen durften wir endlich zeigen, was wir alles können. Insgesamt traten 12 JugendlicheBJLS 2 im Alter von 14 bis 17 Jahren an. Beobachtet und bewertet wurden wir von insgesamt 4 Abgeordneten der Kreisbrandinspektion Mühldorf am Inn. Unteranderm war unser Kreisjugendwart Michael Matschi und unser Kreisbrandmeister Herbert Rutter dabei. Natürlich versammelt sich auch einige Eltern und erwachsene Feuerwehrkameraden als Zuschauer, die uns allen ganz viel Glück, Spaß und Erfolg wünschten.

Gleich zu Beginn wurden wir in zwei Mannschaften aufgeteilt, die jeweils von zwei Beobachtern bewertet wurden. Unsere Aufgaben lagen BJLS 3darin, einen C-Schlauch auszurollen, eine Leine über drei Meter zu werfen, eine 90 Meter lange Schlauchleitung zu kuppeln, verschiedene KnotBJLS 1en zumachen und mit der Kübelspritzen einen Eimer umzuspritzen. Das waren nartürlich noch lange nicht alle Aufgaben, die auf uns an diesem Abend erwarteten. Die Nervosität war bei dem ein oder anderen besser bemerkbar oder nicht. Doch die Gelassenheit unserer Bewerter schafft es, dass die Freude und der Spaß an diesem Hobby in den Vordergrund trat.

 

Nach fast 1,5 Stunden war der parktische Teil geschaft. Nun stand nur noch die Theroieprüfung an. Um diesen Teil abzulegen gingen wir in den Schulungsraum, wo wir dann den Fragebogen ausfüllen mussten. Auch dies war nach 20 Minuten endlich vorbei. Ein paar Minuten später erhielten wir dann das Ergebnis. Die Spannung steigte noch einmal, ob wirklich alle die Abnahme bestanden hatten. Doch weder die Bewerter, noch die Jugendwarte machten sich darum Sorgen.

Es hatten alle mit sehr gutem Erfolg bestand.

BJLS 11

Die Freude bei allen Beteiligten war nartürlich extrem groß.

Zum Abschluss der bestandenen Abnahme gingen wir noch zum "Gasthaus zum Hofgarten", wo wir uns auf ein gemeinsames Abendessen freuten.BJLS 13BJLS 12BJLS 4BJLS 5BJLS 6BJLS 7BJLS 9

BJLS 10

BJLS 8

 

Datum: 29.09.2018

 

Am Samstag, den 29. September 2018, veranstaltete die Jugendfeuerwehr Haag anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens ein „Spiel um den Pokal“. Die knapp 400 Floriansjünger kamen dabei aus den umliegenden Feuerwehren im Landkreis Mühldorf, aber auch einige Nachbarfeuerwehren aus dem Landkreis Erding sind extra mit einer Gruppe angereist um dieses Jubliäum mit den Haagern zu feiern. Besonderer Gast war die Jugendmannschaft der österreichischen Partnerfeuerwehr aus Haag am Hausruck. 40 Jahre JF 1


In insgesamt 17 verschiedenen Spielen mussten alle Mannschaften ihr Feuerwehrwissen, ihre Geschicklichkeit und vor allem ihre gute Teamarbeit unter Beweis stellen. Abwechslungsreiche Stationen wie beispielsweise Pantomime erraten, Bierdeckel Zielwerfen oder Feuerwehrabzeichenkunde boten für jeden Teilnehmer eine Herausforderung. Aber auch das Allgemeinwissen kam nicht zu kurz. So mussten 16 vorgegebene Flaggen den passenden deutschen Bundesländern zugeordnet werden.Beim „Spiel um den Pokal“ wurden am Abend in Form einer Siegerehrung die Siegergruppen sowie die Gesamtauswertung bekannt gegeben. 40 Jahre JF 2


Grußworte während der Siegerehrung wurden von Landrat Georg Huber ausgesprochen, welcher betonte, wie wichtig die Jugendarbeit und der Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr sei. Des Weiteren durfte die Haager Feuerwehr den Kreisbrandmeister Herbert Rutter sowie den Kreisjugendwart Michael Matschi und dessen Vertreter Markus Lippacher als Gast im Feuerwehrgerätehaus begrüßen. Ehrengast war auch der Gründer der Jugendfeuerwehr Haag, Ernst Noller. 

Platz 1 ging an die Jugendfeuerwehr Haag am Hausruck, dicht gefolgt von den Jugendlichen der Freiwilligen Feuerwehr Zangberg und der Gruppe der Jungedfeuerwehr Winden auf dem dritten Platz. 

 

40 Jahre JF 6


Besonderer Dank gilt allen Helfern und Beteiligten, die einen großen Teil zum Gelingen der Jubiläumsfeier beigetragen haben.

 

40 Jahre JF 340 Jahre JF 7

40 Jahre JF 4

40 Jahre JF 540 Jahre JF 840 Jahre JF 940 Jahre JF 10

Datum: 04.11.2017

Jugenliche: 14

Ausbilder: 3

Bericht:

Auch heuer nahmen wir wieder am Wissenstest teil. Das Thema heuer lautete "Persönliche Schutzausrüstung und Unfallverhütung". Erfolgreich legten wir folgende Stufen ab:

0 x Stufe 1 (Bronze)

5 x Stufe 2 (Silber)

3 x Stufe 3 (Gold)

1 x Stufe 4 (Gold/Blau)

2 x Stufe 5 (Gold/Grün)

2 x Stufe 6 (Gold/Rot)

1 x Stufe 7 (Urkunde)

Datum: 28.07.2018

 

Endlich fand das lang erwartete Kinderferienprogramm statt. Die vielen Bemühungen, Stunden des ausprobierens und organierens hatten sich wieder einmal gelohnt. Es nahmen insgesamt 16 Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren teil. Die Kinder wurden in Gruppen geteilt und den verschiedensten Aufgaben gestellt. Beispielsweise konnten die Kinder und Jugendlichen ihre Erfahrungen im Umgang mit der "Ersten Hilfe" beim BRK in Haag zeigen. Auch ihr Geschick wurde beim "Schlauchkegeln" oder beim "Schammwerfen" herrausgefordert. Die Kinder durften natürlich noch viele weitere Stationen bearbeiten und auch im Feuerwehrhaus hatte sie viel zum entdecken gefunden. Zum Abschluss gab es wieder die allseits bekannte Wasserruschte im Garten eines Kameradens. Wie jedes Jahr hatten alle Teilnehmer - sowohl Helfer, Jugendfeuerwehrler und auch die Teilnehmer des Kinderferienprogrammes - jede Menge Spaß auf der Wasserrutsche.

 

Zum Schluss möchten wir uns noch bei allen Helferinnen und Helfern bedanken, denn ohne ihnen wäre das Kinderferienprogramm nicht möglich gewesen.

Wir freuen uns schon auf das nächste Ferienprogramm 2019!

Datum: 04.11.2017

Jugenliche: 14

Ausbilder: 3

Bericht:

Auch heuer nahmen wir wieder am Wissenstest teil. Das Thema heuer lautete "Persönliche Schutzausrüstung und Unfallverhütung". Erfolgreich legten wir folgende Stufen ab:

0 x Stufe 1 (Bronze)

5 x Stufe 2 (Silber)

3 x Stufe 3 (Gold)

1 x Stufe 4 (Gold/Blau)

2 x Stufe 5 (Gold/Grün)

2 x Stufe 6 (Gold/Rot)

1 x Stufe 7 (Urkunde)

Datum: 26.05.2018

 

Für das heutige Hallenfest trafen sich bereits vormittag einige Jugendliche zum Aufbauen der Buden, Aufstellen der Biertischgarnituren und vorspülen des Geschirres. Bei traumhaft schönem Wetter genossen ab 15 Uhr die Gäste im Biergarten die Sonne. Auch für die kleinsten war wieder einiges Geboten. Von dem Spritzenhäuschen bis hin zu einer Feuerwehrhüpfburg war für jedes Alter was dabei. Betreut wurden die Stationen von den Mitglieder der Haager Jugendfeuerwehr. Auch für das spülen der Teller waren in abwechselnden Schichten die Jugendlichen zuständig.

HF 18 4

HF 18 2

HF 18 3

HF 18 1

 

 

 

 

Bericht Berufsfeuerwehrtag

Jugendliche: 17

Ausbilder: ca. 15

 

Bericht:HP 1

Wie vielleicht einige mitbekommen haben waren am Freitageabend den 06.10.2017 sowie am Samstag früh den 07.10.2017 einige Feuerwehrautos in Haag zu sehen. Der Grund dafür war der Berufsfeuerwehrtag unserer Jugendfeuerwehr. Hierbei wurden möglichst einsatzreale Situationen ungefährlich für die Jugendlichen nachgestellt, welche abgearbeitet werden mussten. Dazu zählte unter anderem das Beseitigen einer kleinen Ölspur in Altdorf, das Betreuen von verletzten Personen und das Löschen eines Palettenhausbrands. Als große Abschlussübung simulierten wir einen Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen  und einem Radfahrer im HP 2Feuerwehrhof. Die Nacht, in der keine Einsätze gefahren wurden, verbrachten die Jugendlichen im Schulungsraum der Feuerwehr Haag. Für das leibliche Wohl war mit Pizza, Obst und einem großem Frühstücksbuffet jederzeit gesorgt. Das Ziel dieser Übung war den Zusammenhalt zu fördern und Wissen zu vermitteln. Die Begeisterung bei den Jugendlichen war sehr groß, weshalb sie sich für eine Wiederholung im nächsten Jahr entschieden haben. Ohne die Mithilfe der aktiven Mannschaft wäre diese Übung nicht möglich gewesen. Deshalb möchten wir uns im Namen der gesamten Jugendfeuerwehr ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern bedanken.

 

HP 3HP 4HP 5HP 6HP 7